check-circle Created with Sketch.

Berufsgruppen im Maßregelvollzug

Die Beschäftigten in den LWL-Maßregelvollzugskliniken kommen aus verschiedenen Berufsfeldern. Sie arbeiten Hand in Hand als multiprofessionelles Team in der Betreuung und Behandlung der Patienten zusammen.

Für das medizinisch-therapeutische und pflegerisch-erzieherische Aufgabenspektrum einer forensischen Klinik sind Ärzte/-innen, Psychologen/-innen, Ergotherapeuten/-innen (Arbeits- und Beschäftigungstherapie) und anderweitig spezialisierte Therapeuten, Krankenschwestern und -pfleger sowie Erzieher/-innen zuständig. Zudem gibt es Lehrpersonal, männliche und weibliche Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagogen sowie technisches und Verwaltungspersonal in den Kliniken. Diejenigen Beschäftigten, die an der Betreuung und Behandlung von Patienten beteiligt sind, arbeiten in sogenannten "multiprofessionellen Teams" eng zusammen. In regelmäßigen Besprechungen beurteilen sie gemeinsam den Behandlungsstand und die Gefährdungsbewertung des jeweiligen Patienten, planen die weitere Therapie und stimmen die Behandlungsaufgaben aufeinander ab.

Arbeiten im multiprofessionellen Team

An der Therapie der Maßregelvollzugspatienten sind viele Berufsgruppen beteiligt. Sie alle arbeiten eng zusammen und planen die Behandlungsschritte gemeinsam.